DTB-Cup in Essen

Erlebnisreiche vier Tage verbrachten die RW-Kinder (Francis, Phillip,Theo, Simon, Elina und Selma) beim DTB-Cup in Essen. Dabei handelt es sich um einen Teamwettbewerb aus Athletik- und Tennisteil, bei dem die besten Spieler der deutschen Landesverbände im Alter von 11 Jahren gegeneinander antreten. Für den sehr kleinen Thüringer Tennisverband geht es nicht um vordere Plätze, vielmehr darum, wertvolle Erfahrungen im Team und gegen die zum Teil deutlich überlegenen Spieler/innen der großen Landesverbände zu sammeln. Es war nicht leicht, eine Mannschaft zu entsenden, was bei den Mädchen aber gemeinsam mit dem Landesverband Sachsen-Anhalt dank der Anstrengungen der Verantwortlichen sehr gut gelang. RW-Jüngstenwartin Kristin unterstützte die Betreuung vor Ort. Um so mehr freuen wir uns, dass das gemeinsame Ziel, zweistellige Punktezahlen zu erreichen und dabei nicht auf dem letzten Platz zu landen, auch wieder in diesem Jahr erreicht wurde. Die Vorbereitungen auf den Cup beginnen bereits im Herbst eines jeden Vorjahres mit Wochenendlehrgängen beim Verband in Weimar, die vom Jüngstenreferenten Konradin Suchlich hervorragend betreut werden.  Auch DTB-Trainer Franz Kunde und dem TTV sagen die begeisterten Rot-Weiß-Kinder danke für die großartige Zeit, die finanziellen Mittel und die schöne Teamkleidung. Der Verein kann allen Kindern und Eltern die Veranstaltung empfehlen, nicht zuletzt auch deshalb, weil sie Einblicke auf die deutsche Tennislandschaft im Jüngstenbereich eröffnet. Weitere Informationen gibt es in dem Artikel des TTV.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/dtb-cup-in-essen/

Senioren auf Turnierreise

Bei den 12. Usedom Senior Open 2018 vom 6.7. bis 15.7.2018 in Zinnowitz und Karlshagen, dem größten Seniorenturnier im Norden Deutschlands von AK 40 bis 75 waren unsere Senioren zahlreich vertreten und sehr erfolgreich. Unsere Ostliga-Nr. 1 Matthias Roth (H 60) kämpfte sich im Einzel bis ins Viertelfinale, im Doppel bei den H 50 sogar in das Finale. Roland Bockelmann und Wolfgang Benkert zeigten in allen Spielen, Sätzen, Tie-Breaks, dass sie auf Augenhöhe gegen viele gute Gegner aus ganz Deutschland mithalten können. Molli und Walter Leinhos schafften es ins Doppel – Viertelfinale. Leider musste sich Walter im Nebenrunden-Halbfinale der H 65 geschlagen geben. Britta Otte spielte im Einzel D 50 souverän gegen die Nr. 38 der deutschen Rangliste und zog ins Halbfinale ein, dass die an Nummer 2 gesetzte Spielerin trotz beherztem Spiel 4:6 und 1:6 gewann. Urlaub und erfolgreiches Tennis: eine gelungene Verbindung für unsere aktiven Senioren. Glückwunsch.

Foto – gemeinsam mit 1. Angela Duis, 2. Martina Parr-Kröger, 3. Britta Otte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/senioren-auf-turnierreise/

Partnerschaften erweitert

Der Verein hat seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den neuen Werbepartnern erweitert. Die Firmen Atlas-Immobilien, GEO- Hausverwaltung & Bauträger und die internistische Praxis Dr. Anke Frings & Coll. haben unseren Platz M mit neuen Werbebannern ausgestattet. Wir danken unseren Sportfreunden, den Firmeninhabern Marc und Dr. Anke Frings, für die Unterstützung des Vereins.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/partnerschaften-erweitert/

Unsere Ostliga-Meister Damen 50

Unsere Damen 50 haben den Ostliga-Meistertitel errungen. Der Verein gratuliert allen Spielerinnen: Britta Otte, Christine Herrmann, Monika Reichardt, Rosi Schönegg-Vornehm, Asija Schäfer, Kersten Hildebrandt (Foto von links in der Stammbesetzung) und siegreich auch Christel Leder und Katrin Ziegler (Foto unten von rechts). Hinter den Damen liegt eine ereignisreiche Saison, die gegen den bis dahin immer siegreichen Erzrivalen Magdeburg mit einem 5:4 Sieg bereits sehr gut begonnen hatte. Ebenso knapp entschieden die Doppel das Spiel gegen die verjüngten Drittplatzierten von „Sutos 1917“. Moni Reichardt zeigte wie alle Spielerinnen großen Kampfgeist in ihrem “Marathon-Match” gegen Stendal, dass sie nach 3 Stunden bei 30 Grad Außentemperatur im CT mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Das Rezept unserer Damen: fleißiges (Doppel-)Training; beste Stimmung und eine in sich geschlossene Mannschaftsleistung; bei der jeder auf seiner Position sein Bestes gegeben hat.

Christine Herrmann verabschiedet sich leider von uns, es soll etwas ruhiger im Tennissport bei ihr werden. Sie hat seit 2015 einen großen Anteil an allen Erfolgen. Ihr gilt unser besonderer Dank. 

Wolfgang Winter hat auch in diesem Jahr einen Mannschaftsbus für Auswärtsfahren nach Magdeburg, Berlin und Leipzig zur Verfügung gestellt und als Fahrer, Betreuer und Coach neben Willi Schäfer tatkräftig unterstützt. Dafür ebenfalls ein herzliches Rot-Weiß-Danke.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/unsere-ostliga-meister-damen-50/

Henner-Henkel-Turnier: Unsere Finalistinnen

Für alle jungen Damen des Vereins war das 52. Henner- Henkel-Turnier ein großer Erfolg, weil alle 4 Teilnehmerinnen (Lena, Charlotte, Tini und Elisabeth) mit sehr guten Leistungen in die Viertelfinale einziehen konnten. Elisabeth (Foto Mitte, rechts) kämpfte sich mit dem Sieg gegen Julia Marzoll sogar bis ins Finale und ist nach einer ausgezeichneten Leistung am Ende mit dem zweiten Platz bei dem zur Dunlop-Cup-Ost-Serie zählenden Turniers hoch zufrieden. Ein Sieg im Finale gegen die Nummer 52 der deutschen Rangliste, Eva-Maria Voracek vom GW Luitpark München (Foto Mitte, links), war nicht ernsthaft zu erreichen (die Thüringer Allgemeine berichtet: Zeitungsartikel im Lokalsport sowie der MDR im Thüringen-Journal am 1. Juli 2018: Fernsehbeitrag des MDR). Peter Gösel, Präsident des Landessportbundes (Foto rechts) gratuliert und wir natürlich auch.

Rot-Weiß Spieler(innen) waren auch in der Vergangenheit sehr erfolgreich bei dem Traditionsturnier des befreundeten TC 93, z.B. Ines Schwarz und Ulrike Apel im Rot-Weiß-Finale 1984 (Foto links von links, Quelle: Das Volk – Tageszeitung, ausgehangen beim TC 93).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/henner-henkel-turnier-unsere-finalistinnen/

Frühaufsteherturnier voller Erfolg

Mit mehr als 20 Teilnehmern war das diesjährige Freizeitturnier um den Hahnenschreipokal in seiner 9. Auflage ein großer Erfolg. Bei ausgelassener Stimmung und nach hervorragendem Sonnenaufgang-Frühstück gab es ab 6 Uhr morgens auch in sportlicher Hinsicht viele Überraschungen. Am Ende siegte Michael Spaude – Gruppe A, Rainer Hieke – Gruppe B und Torsten Nolte in der Gruppe C. Dem Vernehmen nach soll manch Teilnehmer (Namen bekannt) das Turnier direkt im Anschluss an die nächtliche Party gespielt haben. Der Laune und dem Tennis hat es jedenfalls auf keinem Fall geschadet.

Wir können die 10. Jubiläumsausgabe kaum erwarten und danken Organisator Roland Bockelmann und allen Helfern sowie Evi Hardraht. Der Verein hat das Turnier mit Geldmitteln unterstützt (Foto links: Frühstück mit Koch Jochen, Foto Mitte: Marcus, Tina und Micha, Foto rechts: alle Teilnehmer und Maskottchen Elvis).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/fruehaufsteherturnier-voller-erfolg/

Herren 70 erneut Thüringer Landesmeister

Unsere Herren 70 haben erneut ungeschlagen den Landesmeister-Titel errungen.  Thomas Wender, Walter Leinhos, Knut-Michael Meisel, Helmut Steinbrück  und Günter Müller (Foto von links) verteidigten damit ihren im Vorjahr errungenen Titel erfolgreich.

Herzlichen Glückwunsch.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/herren-70-erneut-thueringer-landesmeister/

Herren 50 II: Aufstieg geschafft

Die 2. Herrenmannschaft 50 ist aufgestiegen. Die Mannschaft sicherte sich im letzten Heimspiel gegen Optimus II die Tabellenführung und wird im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen. Glückwunsch an die Mannschaft,

von links: Jens Hoffmann, Prof. Thomas Steiner, Jens Bösel, Rolf Ziegler, Michael Stützer, Gerd Lenuzza, ohne Bild: Ulf Sitterlee, Frank Denin und Prof. Joachim Klisch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/herren-50-ii-aufstieg-geschafft/

Damen-Ostliga: zweiter Sieg

Es ist geschafft: Unsere Damen-Ostliga sichert sich gegen den TV Frohnau im letzten Spiel der Saison mit einem 5:4 Sieg den sicheren Klassenerhalt und eine für uns hervorragende Tabellenposition 5. Wie alle Gegner auch, traten die Berlinerinnen in den vorderen Positionen mit Osteuropäern an, die auch ihre Einzel-Siege erwartungsgemäß realisieren konnten. Christine Junge-Ilges (Pos. 3), Lena Gölz  (Pos. 4) und wiederholt Lea Störmer (Pos. 5) holten die wichtigen drei Einzelpunkte zum 3:3, so dass zwei Doppel gewonnen werden mussten. Das schafften Elisabeth Junge-Ilges mit der eingewechselten Nadine Klinge und im packenden sowie entscheidenden Match Lea Störmer mit Hana Malicka. Nicht nur die sportlichen Leistungen sind ein toller Erfolg. Gewachsen ist eine Mannschaft aus heimisch gewordenen Spielerinnen mit einem Teamgeist, der uns alle beeindruckt hat.

Bei kühlen Temperaturen ging es im Clubhaus bis in den späten Abend mit den Damen aber nicht mehr nur um Tennis, sondern um die Tore bei der Fußball WM. Ein toller Tennistag.

Danke an die Mannschaft für die Saison, die Betreuer, die Unterstützer und Molli und Brigitte Benkert für die professionelle Versorgung aller.  Bild (Lena Gölz) – alle Ergebnisse und Tabelle

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/damen-ostliga-zweiter-sieg/

Saisonverlauf weiterhin erfolgreich für Rot-Weiß

In aller Kürze: Die Seniorenmannschaften sind auch in diesem Jahr auf Erfolgskurs. Die Damen 50-Ostliga führen die Tabelle nach einem Sieg 5:4 am vergangenen Wochenende an, die Herren 60 liegen auf einem guten 3. Platz. Unsere Ostliga-Damen kämpfen weiterhin um eine sichere Position für den Klassenerhalt. Die Herren 70 Oberliga führen die Tabelle an, hoffen wir, dass die Jungs ungeschlagen bleiben. Unsere neue Damen 40 Oberliga dürfte mit einer guten Position den Klassenerhalt  schaffen, was in diesem Jahr bei den verletzungsgeplagten Herren 40 Oberliga noch mehr als offen ist. Die Herren 50 II sind ebenfalls sehr erfolgreich, vielleicht darf man in Richtung Aufstieg schauen …

Erfreulich ist der knappe Sieg der U-18 Jungs gegen den Rivalen USV-Jena, so dass wir hier auf einen Landesmeistertitel hoffen können. Den holten sich die U-18 Mädchen am vergangenen Sonntag im letzten Spiel gegen Optimus. Mit dabei unsere U-14 Landesmeisterin Pauline und Vizemeisterin Emma. Starke Leistungen zeigten auch die U-12 Jungs gegen die viel erfahrenere Mannschaft aus Weimar. Hier wird sich viel auch erst im Herbst entscheiden.

Auch allen hier nicht erwähnten Mannschaften gilt die Anerkennung des Vereins, wir verfolgen alle Spielergebnisse und drücken weiterhin die Daumen für gute Ergebnisse.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/saisonverlauf-weiterhin-erfolgreich-fuer-rot-weiss/

Datenschutz im Verein

Tennis im Verein ist ohne eine gute Mitgliederverwaltung nicht möglich. Dabei hat ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten für die Verantwortlichen schon immer eine sehr hohe Priorität. Das Präsidium hat den neuen gesetzlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung folgend,  die notwendige vereinseigene Datenschutzordnung pünktlich beschlossen, die ab sofort auch in Kraft tritt. Sie regelt, welche Daten für unsere satzungsmäßigen Zwecke erhoben und verarbeitet werden müssen. Zu den weiteren Maßnahmen des Vereins zur Umsetzung des Datenschutzes gehören die technische Anpassung unserer Homepage an die rechtlichen Erfordernisse, die Erstellung einer Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung bei Aufnahme als Mitglied in den Verein, eines Verarbeitungsverzeichnisses sowie eines Datensicherungskonzeptes. Für Fragen steht das Präsidium gerne zur Verfügung. Für weitere Informationen: https://www.etc-rot-weiss.de/verein/vereinsstatuten/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/datenschutz-im-verein/

Ostliga-Damen: Erfolgreicher Auftakt

Trotz ihrer 3: 6 Niederlage gegen den Ostdeutschen Meister des vergangenen Jahres, Berlin Nikolassee, ist der erste Spieltag für alle unsere Damen ein Erfolg gewesen. Die Mannschaft zeigte, dass sie in dieser Spielklasse nicht nur mithalten kann, sondern, dass wir auf den ersten Sieg berechtigt hoffen dürfen. Neuzugang Lea Störmer, die das Studium nach Erfurt und zum Glück auch auf unsere Tennisanlage gebracht hat, gewann mit klasse Tennis ihr Einzel. Unsere Nr. 1, Elisabeth-Junge-Ilges, hatte gegen die in der Weltrangliste positionierte Polin Marta Lesniak im Einzel allerdings leider keine Chance. Schwester Christine hatte im zweiten Satz tolle Chancen auf einen Satzgewinn, das Champoins-Tie-Break war greifbar nahe. Das hatte sich Vivien Polzer vollkommen zu Recht erarbeitet, unterlag dann aber unglücklich mit 8:10.  Hervorzuheben ist auch die Leistung von Lena Gölz, die in Topform ihr Einzel gewann und mit Christine dann nach 2:6 und 0:3 noch das Doppel drehen konnte. Unterstützt wurden die jungen Damen von den beiden erfahrenen Doppel-Spielerinnen Tina Daubner und Nadine Klinge. Alle Zuschauer sahen am Ende lachende junge Erfurter Damen und eine neue Mannschaft, die offensichtlich bereits zu Beginn der Saison einfach zusammen passt. Die harmonische Stimmung spürten auch zahlreiche Zuschauer, wobei wir uns zu den beiden nächsten Heimspielen am 16. Juni 2018 und am 23. Juni 2018 gerne noch mehr Vereinsmitglieder auf der Tennisanlage wünschen würden.

Wir danken Ruben Hadlich, Hadlich-Consulting, der auch für eine Rot-Weiß Ausstattung der Neuzugänge gesorgt hat.

Auf dem Bild von links nach rechts – o.R.: Sportwart Rolf Ziegler, Charlotte Ziegler, Tina Daubner, Christine Junge-Ilges, Vivien Polzer, Elisabeth Junge-Ilges, Sportdirektor Ruben Hadlich, Dr. Torsten Meisel, u.R.: Anita Schorten, Lea Störmer, Lena Gölz, Nadine Klinge

Hier gibt es noch mehr Informationen: Ostliga – alle Mannschaften, alle Ansetzungen, Ergebnisse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/ostliga-damen-heimspiel-auftakt-am-5-mai-2018/

Rot-Weiß-Spieler in Deutscher Rangliste zu finden

Unserer Spielerinnen und Spieler erreichen in der jüngst veröffentlichen Deutschen Rangliste beachtliche Positionen. Für weitere Informationen an alle Interessierten:  Ranglisten Positionen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/viele-rot-weisse-in-deutscher-rangliste-zu-finden/

Jugend-Trainingslager

In der zweiten Osterferienwoche fand unser Freizeit-Trainingslager im Sportpark am Johannesplatz statt. An drei intensiven Tagen gab es viele Stunden Tennis in kleinen Gruppen, Badminton, Volleyball und Athletik und damit für alle viel Abwechslung. Für Entspannung, Dehnung und Kräftigung sowie viele professionelle Tipps rund um das Thema Sport und Physiotherapie  sorgte die dafür professionell ausgebildete Anne. An ihr ehrenamtliches Engagement geht ein besonderer Dank. Viel Lob gab es für das Trainerteam aus Marc, Johannes und Yannic. Organisation, Leitung und Betreuung vor Ort hatte unsere Jugendabteilung um Jugendwart Falko und Kristin. Wir danken dem Sportpark Team, insbesondere Susi Rieder und dem Gastro-Team für die Verpflegung sowie Wolfi Nitschke für die Sinalco- Getränke.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/jugend-trainingslager/

Thüringer Landesmeisterschaften – beide Titel für Rot-Weiße

Jonathan Roth (rechts auf dem Foto) ist neuer Thüringer Landesmeister in der Halle.  Im Finale setzte er sich gegen Martin Wick durch. Nach einem spannenden 7:6 musste Martin verletzungsbedingt leider aufgeben. Im Halbfinale schlug Jonathan Marco Lorenz (ebenfalls ETC Rot-Weiß) in zwei Sätzen.

 

Elisabeth Junge-Ilges (Foto Mitte) konnte ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen und schlug ihre Schwester Christine in zwei Sätzen. Christine setzte sich im Halbfinale in einem spannenden und von zahlreichen intensiven Ballwechseln geprägten Match knapp gegen Lena Gölz durch. Lena ist seit diesem Jahr ebenfalls für unseren Verein aktiv und stärkt unsere Damen Ostligamannschaft.

 

Weitere Informationen auf der Seite des Thüringer Tennisverbandes (TTV).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.etc-rot-weiss.de/thueringer-landesmeisterschaften-beide-titel-fuer-rot-weisse/

Load more